Corona-Virus: Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen: Unser Lesesaal bleibt bis vorerst zum 26. April geschlossen, Ausleihe und Rückgabe von Medien am Schalter sind bis vorerst zum 19. April nicht möglich. Alle Mahnläufe sind in dieser Zeit gestoppt. Alle Veranstaltungen und Führungen bis Ende April sind abgesagt bzw. verschoben. Details zu unseren Online-Angeboten finden Sie im obersten Beitrag unter "Aktuell". Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können. Schweizerisches Sozialarchiv, Direktion
de | en | fr
Ernst Koehli: Pflegerinnenschule Zürich, 1950 (SozArch F 5144-0234-Nc-002)

Dokumentation der sozialen Frage

Um die aktuellen sozialen Themen zeitnah zu dokumentieren, sammelt das Sozialarchiv seit seiner Gründung gezielt auch Broschüren, Flugschriften und Flugblätter: Streitschriften, Pamphlete, Traktate, Aufrufe etc. Diese Dokumente sind in thematisch geordneten Sachdossiers abgelegt.

Daneben verfügt das Sozialarchiv über eine Zeitungsausschnittsammlung auf Papier, in der sich in einzigartiger Weise der soziale, politische, wirtschaftliche und kulturelle Wandel in der Schweiz seit 1945 widerspiegelt. Für neuere Presseinformationen bietet das Sozialarchiv einen Zugang zur elektronischen Pressedokumentation Swissdox an. Somit können Sie den Pressediskurs in der Schweiz zu einem bestimmten politischen oder gesellschaftlichen Thema über einen längeren Zeitraum nachverfolgen.

Die Broschüren/Flugschriften und die Zeitungsausschnitte stehen Ihnen als thematisch und chronologisch geordnete Dossiers zur Verfügung.