de | en | fr

Schenkung Zeitschriften Frauen-Lesben-Bibliothek „schema f“

Die Abteilung Periodika hat 2017 eine grössere Schenkung mit Zeitschriften aus der Frauen-Lesben-Bibliothek „schema f“ erhalten. Die Bibliothek „schema f“ war dem heute noch bestehenden Verein „Autonomes Frauenzentrum“ in Zürich angegliedert, der aus der Frauenbefreiungsbewegung FBB hervorgegangen ist, deren Archiv ebenfalls im Sozialarchiv aufbewahrt wird (Signatur Ar 465.20). Aus Platzgründen konnte das Sozialarchiv die umfassende Bibliothek leider nicht integral übernehmen; mit den Vertreterinnen von „schema f“ konnte indes eine Vereinbarung zur Integrierung des Zeitschriftenbestandes getroffen werden.

Insgesamt umfasst die Sammlung rund 170 Zeitschriftentitel mit den Schwerpunkten Lesben- und Frauenbewegung und Feminismus. Die Hefte stammen vorwiegend aus dem deutschsprachigen Raum, vorhanden sind aber auch spanische, holländische oder französische Titel.

Mittlerweile sind sämtliche Zeitschriften des Bestandes katalogisiert und vollumfänglich über den NEBIS-Katalog abruf- und zur Ansicht im Lesesaal bestellbar. Mittels Eingabe des Codes „E19schemaf“ auf www.recherche-portal.ch kann der ganze Bestand angezeigt werden.

Die Schenkung, die vorerst auf fünf Jahre befristet ist, widerspiegelt die vielfältige Sammeltätigkeit des Teams von „schema f“ und stellt für das Sozialarchiv eine wertvolle Erweiterung seines bisherigen Periodikabestandes der 1980er und 1990er Jahre dar.

6. Januar 2018Susanne Brügger zurück