de | en | fr

Erich Keller ist Gast im Sozialarchiv 2016

Erich Keller (Foto: Matthias Scharrer/Limmattaler Zeitung)

Das Schweizerische Sozialarchiv führt seit 2010 die Reihe „Gast im Sozialarchiv“ durch. Eingeladene Fachpersonen begleiten während eines Jahres die Öffentlichkeitsarbeit des Sozialarchivs und entwickeln eine Veranstaltungsreihe zu einem aktuellen, sozial und historisch relevanten Thema.

Gast im Sozialarchiv 2016 ist Erich Keller. Er hat eine Veranstaltungsreihe konzipiert zu den vielfältigen Beziehungen zwischen Popmusik, Wissenschaft und Archiv.

Erich Keller ist heute Historiker und Autor. In den 1980er Jahren war er als Musiker, Produzent und Journalist im internationalen Musikuntergrund aktiv.

 

Popmusik, Archiv, Geschichte

Zuerst belächelt und als kurzlebige Jugendkultur abgetan, ist Popmusik nun schon mehr als ein halbes Jahrhundert alt. Es gibt heute niemanden, der nicht mit ihr in Berührung kommt. Forever young – Popmusik erfindet sich immer wieder neu.

Auch die Geschichte sozialer Bewegungen ist stark geprägt von verschiedenen Formen von Musik. Von „1968“ bis ins Zeitalter der „Retromania“ gehörten Protest und Musik so sehr zusammen, dass das eine nicht ohne das andere vorstellbar ist. Umso erstaunlicher, dass die Geschichte der Popmusik in der Schweiz bisher kaum erforscht und in den Archiven nur bruchstückhaft präsent ist.

Die Reihe besteht aus drei Veranstaltungen, an denen neben den Gesprächen auch die Popmusik selber eine zentrale Rolle spielt:

Freitag, 7. Oktober, 20 Uhr (Bar ab 19 Uhr): Musik sammeln
mit Showblock: „Musikraten“ mit Christian Schorno
Schweizerisches Sozialarchiv (Theater Stadelhofen)
> Veranstaltungsflyer herunterladen (PDF, 154 KB)

Mittwoch, 2. November, 20 Uhr (Bar ab 19 Uhr): Popmusik, Archiv und Recht
mit Präsentation zum Montreux Jazz Digital Project
>>> Photobastei (Sihlquai 125, 8005 Zürich)
> Veranstaltungsflyer herunterladen (PDF, 138 KB)

Mittwoch, 16. November, 20 Uhr (Bar ab 19 Uhr): Musik erforschen
mit Showblock: Malmzeit – Heavy Metal Lieferservice
>>> Photobastei (Sihlquai 125, 8005 Zürich)
> Veranstaltungsflyer herunterladen (PDF, 147 KB)

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei, eine Reservation ist nicht nötig.

Das Thema der diesjährigen Gastreihe gab auch den Anstoss zur Gründung des Vereins „Swiss Music Archives“ (SMA). Das Sozialarchiv engagiert sich zusammen mit Erich Keller und weiteren Aficionados dafür, dass popmusikalisches Kulturgut für die Nachwelt erhalten bleibt. Swiss Music Archives interessiert sich für alle Zeugnisse aus dem Kontext populärer Musik wie z.B. Fanzines, Plakate, Flyer, Tonträger oder Nachlässe von Musikern und Musikerinnen. Ein weiteres Ziel besteht darin, bestehende Sammlungen zu vernetzen und neue Bestände der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

> swissmusicarchives.ch