de | en | fr

Galerie: Fotografierte Objekte aus dem Archivbestand des WWF Schweiz

Die aktuellen Zierbilder auf der Website in den Bereichen Bibliothek, Archiv und Dokumentation zeigen eine Auswahl von fotografierten Objekten aus dem Archiv des WWF Schweiz.

Die 1961 ins Leben gerufene Umweltorganisation mit dem allseits bekannten Pandabär-Logo blickt mittlerweile auf ein über 50-jähriges Bestehen zurück. Unter dem Namen „World Wildlife Fund“ gegründet, setzte sich der WWF zu Beginn vor allem für die Rettung bedrohter Arten und ihrer natürlichen Lebensräume ein. Zunehmend engagierte sich der WWF jedoch auch für komplexere Themen wie Waldsterben, Klimawandel, Umweltverschmutzung und Biodiversität. Als Konsequenz davon wurde das Organisationskürzel im Jahr 1986 mit einer neuen Bedeutung versehen: „WWF“ steht ab diesem Zeitpunkt für „World Wide Fund For Nature“.
Der WWF geniesst – gerade auch bei Kindern – eine grosse Popularität, was nicht zuletzt mit dem Verkauf von (umweltfreundlich produzierten) Produkten für den Alltag zu tun hat, welcher dem WWF als Einnahmequelle dient und teilweise direkt an ein Projekt gekoppelt ist. In den Jahrzehnten seit seiner Gründung hat der WWF denn auch unterschiedlichste Artikel auf den Markt gebracht: von Kleidern über Nippes und Spielwaren bis hin zu Gebrauchsgegenständen, die mit dem Pandabär-Logo versehen sind.
Fast 400 dieser Objekte sind im Archiv des WWF erhalten geblieben. Der Winterthurer Fotograf Christian Schwager hat sie im Auftrag des Sozialarchivs ins rechte Licht gerückt und ermöglicht, dass sie nun in der Datenbank Bild + Ton der Öffentlichkeit zugänglich sind. Der reichhaltige Bestand des WWF Schweiz – er enthält auch Plakate und Fotos – gewährt einen spannenden Einblick in das Umweltbewusstsein der westlichen Gesellschaft und vermittelt darüber hinaus auch ein Stück Alltagskulturgeschichte.

> Bildbestand des WWF Schweiz: F_5097
> Archivbestand des WWF Schweiz: WWF CH