de | en | fr

27.9.2018, 19 Uhr: Geschichte im Film – Geschichte durch Film

Cineastische Geschichtskultur in der Tschechoslowakei

Der Prager Frühling und seine Niederschlagung durch eine Militärintervention des Warschauer Pakts sind ein Thema, in dem sich die Geschichte des Kalten Krieges und das „globale 68“ überkreuzen. Auch in der Schweiz wurden die Vorgänge in der Tschechoslowakei aufmerksam verfolgt und Tausende Flüchtlinge aufgenommen. Aus Anlass des 50. Jahrestags widmet das Schweizerische Sozialarchiv diesen Ereignissen im September 2018 eine dreiteilige Veranstaltungsreihe und eine Vitrinenausstellung im Lesesaal.

Die dritte Veranstaltung befasst sich anhand von Ausschnitten aus dem Historien-Stummfilm „Svatý Václav“ (Heiliger Wenzel, 1930) und des Kurzfilms „Dějiny na 8“ (Geschichten mit 8, 1968) mit der Vermittlung von Geschichtsbildern im tschechoslowakischen Film. Mit Einführung und Kommentaren von Tomáš Glanc (Slavisches Seminar der Universität Zürich).

Donnerstag, 27. September 2018, 19 Uhr
Schweizerisches Sozialarchiv, Medienraum
Mit anschliessendem Apéro, Eintritt frei

> Veranstaltungsflyer herunterladen (PDF, 308 KB)

25. September 2018 zurück