Wegen der Corona-Situation gelten zurzeit besondere Benutzungsbestimmungen: Der Ausleihschalter ist für die Abholung von Medien für die Heimausleihe geöffnet (Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9:00 bis 19:30, Sa 11:00 bis 16:00). Bitte bestellen Sie vorgängig online von zu Hause aus. Für die Benutzung von nicht für die Heimausleihe freigegebenen Medien reservieren Sie bitte telefonisch einen Lesesaalplatz. Bitte beachten Sie auch den obersten Beitrag unter AKTUELL. Wir danken für Ihr Verständnis. Schweizerisches Sozialarchiv, Direktion
de | en | fr

Gäste im Sozialarchiv 2013

 

Die beiden diesjährigen Gäste, Julia Zutavern und Dominique Rudin, kommen aus unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen, forschen aber beide seit mehreren Jahren an derselben Schnittstelle zwischen audiovisuellen Medien, Politik und Geschichte sozialer Bewegungen.

 

Julia Zutavern studierte Filmwissenschaft, Publizistik und Neuere Deutsche Literatur an den Universitäten Zürich und Hamburg und schrieb eine Dissertation zur Politik der Film- und Videoarbeit im Kontext sozialer Bewegungen. Sie ist Oberassistentin am Seminar für Filmwissenschaft der Universität Zürich.
Dominique Rudin schloss sein Studium der Geschichte und der Germanistik (Basel, Bern, Freiburg i.Br.) mit einer Arbeit über Filme der Schweizerischen Arbeiterbildungszentrale (1931-1947) ab. Seine Dissertation über politische Videoarbeit im Alternativmilieu (1970-1995) steht kurz vor der Einreichung. Er war zuletzt Mitarbeiter am Lehrstuhl für Europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts an der Humboldt-Universität zu Berlin.