Corona-Virus: Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen: Unser Lesesaal bleibt bis vorerst zum 26. April geschlossen, Ausleihe und Rückgabe von Medien am Schalter sind bis vorerst zum 19. April nicht möglich. Alle Mahnläufe sind in dieser Zeit gestoppt. Alle Veranstaltungen und Führungen bis Ende April sind abgesagt bzw. verschoben. Details zu unseren Online-Angeboten finden Sie im obersten Beitrag unter "Aktuell". Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können. Schweizerisches Sozialarchiv, Direktion
de | en | fr

Verein Schweizerisches Sozialarchiv

Der Verein Schweizerisches Sozialarchiv, mit Sitz in Zürich, wurde 1906 gegründet.
Der Verein verfolgt die Aufgabe, Forschung, Bildung, Ausbildung und Information auf sozialem und politischem Gebiet durch Literatursammlung, Dokumentation und archivische Überlieferungsbildung sowie auf andere zweckdienliche Weise zu fördern. Er macht seine Sammlungen öffentlich zugänglich. (Statuten, Art. 2)
Heute zählt der Verein 960 Mitglieder: 866 Einzelmitglieder, 89 Kollektivmitglieder und 5 Ehrenmitglieder.

Im Vorstand sind mit dem Bund, dem Kanton Zürich und der Stadt Zürich die wichtigsten Geldgeber des Schweizerischen Sozialarchivs vertreten.

Seit 2016 wird der Verein von Prof. Dr. Matthieu Leimgruber, Universität Zürich, präsidiert.

Ein wissenschaftlicher Beirat unterstützt und begleitet die Aktivitäten des Schweizerischen Sozialarchivs.

Werden Sie Mitglied!