de | en | fr

Archivbestände

Aktuell umfasst die Archivabteilung rund 400 Körperschaftsarchive und die Nachlässe von 75 Personen. Der Gesamtumfang aller Archivalien beläuft sich auf rund 2.5 laufende Kilometer beziehungsweise auf 27’000 Verzeichnungseinheiten (Archivschachteln, Mappen, Bände). Die ältesten Dokumente, die Gründungsakten des "Unterstützungsvereins für Buchdrucker und Schriftgiesser in Zürich", reichen bis ins Jahr 1819 zurück. Die vorhandenen Unterlagen dokumentieren den gesellschaftlichen Wandel in der Schweiz vom Beginn der Industrialisierung bis zur Gegenwart.
Neben den schriftlichen Quellen von Parteien, Gewerkschaften, Vereinen und Verbänden und neben den privaten Papieren herausragender Persönlichkeiten besitzt das Schweizerische Sozialarchiv eine Fülle von Fotografien, Bilddokumenten und audiovisuellen Medien: mehr als 100’000 Fotos, Drucke und Objekte, mehrere Hundert Filme und Videos sowie zahlreiche Tondokumente.