Wegen der Corona-Situation gelten zurzeit besondere Benutzungsbestimmungen: Der Ausleihschalter ist für die Abholung von Medien für die Heimausleihe geöffnet (Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9:00 bis 19:30, Sa 11:00 bis 16:00). Bitte bestellen Sie vorgängig online von zu Hause aus. Für die Benutzung von nicht für die Heimausleihe freigegebenen Medien (Archivalien, Dokumentationen, Bibliotheks-Altbestände) beachten Sie bitte den obersten Beitrag unter AKTUELL. Wir danken für Ihr Verständnis. Schweizerisches Sozialarchiv, Direktion
de | en | fr
Zoé Kergomard: Wahlen ohne Kampf? Schweizer Parteien auf Stimmenfang, 1947–1983. Schwabe Verlag, Basel 2020
Zoé Kergomard: Wahlen ohne Kampf? Schweizer Parteien auf Stimmenfang, 1947–1983. Schwabe Verlag, Basel 2020

Wahlen ohne Kampf?

Online-Buchvernissage am Dienstag, 9. Februar 2021, 18 Uhr

Mit der Autorin Zoé Kergomard (Deutsches Historisches Institut Paris) sowie Christian Koller (Schweizerisches Sozialarchiv), Thomas Metzger (PHSG – Pädagogische Hochschule St. Gallen) und Damir Skenderovic (Universität Fribourg).

Lange wurden die Wahlkämpfe in der Schweiz der Nachkriegszeit nicht als markante Ereignisse wahrgenommen. Zoé Kergomard zeigt in ihrem Buch auf, dass sich in ihnen vielmehr eine besondere Spannung zwischen Stillstand und Bewegung manifestierte, zwischen der Abbildung bestehender Kräfteverhältnisse und der Schaffung neuer politischer Handlungsmöglichkeiten, die bis heute nachwirken.

Anmeldung via: zoekergomard.com/sign-up

Eine Veranstaltung des Deutschen Historischen Instituts Paris in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Sozialarchiv.

> Veranstaltungsflyer herunterladen (PDF, 60 KB)

> Bereits am 3. Februar 2021 um 18 Uhr findet die Online-Buchvernissage in französischer Sprache statt, mit der Autorin Zoé Kergomard sowie Irène Herrmann, Thomas Maissen und Bernard Voutat.

11. Januar 2021 zurück