de | en | fr

17.1.2020, 18.30 Uhr: The Lesbian Lives Project

Buchvernissage und Gespräch mit Fotojournalistin Elisabeth Real

Die Fotojournalistin Elisabeth Real stellt im Schweizerischen Sozialarchiv ihre beiden Bildbände „Wer wir sind. Lesbische Frauen in der Schweiz erzählen“ und „When You Come Back, I Might Be Dead. Schwarze Lesben in Johannesburg und das Versprechen einer Verfassung“ vor und spricht über deren Entstehung.
Die beiden Bände sind im Rahmen des „Lesbian Lives Project“ erschienen, welches Elisabeth Real seit dem Jahr 2012 verfolgt. Für das Projekt hat die Fotografin über die letzten Jahre Frauen fotografiert und mit ihnen Gespräche geführt mit dem Ziel, Lesben sichtbarer zu machen und die Aufmerksamkeit auf ihre gesetzliche und soziale Diskriminierung zu lenken. In manchen Ländern werden Lesben staatlich verfolgt und landen im Gefängnis, in anderen haben sie gewisse Rechte – von Gleichstellung mit Heterosexuellen sind sie jedoch weit entfernt.
Die Geschichten der Frauen erscheinen als Buchreihe. Die ersten beiden Bände befassen sich mit den Gefahren, Herausforderungen und Diskriminierungen, mit denen Lesben heute in Südafrika und in der Schweiz konfrontiert sind.

Freitag, 17. Januar 2020, 18.30 Uhr
Schweizerisches Sozialarchiv, Medienraum

> Veranstaltungsflyer herunterladen (PDF, 249 KB)

16. Januar 2020 zurück