de | en | fr

Digitales Sozialarchiv: Historische Gewerkschaftszeitungen online

Die Retro-Digitalisierung historischer Zeitungen wird aktuell von verschiedenen Gedächtnisinstitutionen vorangetrieben. Das Schweizerische Sozialarchiv hat in den letzten Jahren bereits mehrere sozialhistorisch interessante Zeitungs- und Zeitschriftentitel retro-digitalisiert. Seit 2014 läuft in Zusammenarbeit mit der Nationalbibliothek ein grosses Projekt zur Retro-Digitalisierung der historischen Schweizer Gewerkschaftspresse, das mehrere 100’000 Seiten von Publikationen ehemaliger Verbände sozialistischer, christlichsozialer, liberaler und evangelischer Ausrichtung in unterschiedlichen Wirtschaftsbranchen und Sprachregionen umfasst. Die erste von zwei Hauptetappen wurde kürzlich abgeschlossen. Auf dem neuen Zeitungsportal der Nationalbibliothek können nunmehr die folgenden Titel eingesehen werden:

  • Aktiv: Organ des Christlichen Metallarbeiter-Verbandes der Schweiz, erschienen zwischen 1930 und 1998. 1999 im neuen Titel Syna, das Magazin aufgegangen.
  • La FCTA: Offizielles Organ der Federazione svizzera dei lavatori del commercio, dei trasporti e dell’alimentazione, erschienen zwischen 1955 und 1963. Es wurde 1964 dem neuen Gewerkschaftstitel I diritti del lavoro einverleibt.
  • Die Gewerkschaft: Obligatorisches Organ des Allgemeinen Verbandes der Seidenbeuteltuch-Weberei und des Appenzellischen Weberverbandes, erschienen zwischen 1901 und 1992. Bis 2001 fortgesetzt durch Titel Neue Gewerkschaft, danach bis 2004 durch Titel GBI-Zeitung. Aufgegangen in der Zeitschrift Work.
  • Grütlianer: Zentralorgan des Schweizerischen Grütlivereins, erschienen zwischen 1851 und 1925.
  • La Lutte syndicale: Offizielles Organ der Fédération suisse des ouvriers sur métaux (ab 1915 mit dem Zusatz: et horlogers), erschienen zwischen 1906 und 1998. Fortgesetzt durch L’événement syndical.
  • Der Schweizer Arbeitnehmer: Seit 1921 offizielles Organ des Landesverbandes Freier Schweizer Arbeiter bzw. Arbeitnehmer (LFSA), erschienen zwischen 1919 und 1996. Fortgesetzt bis 1999 durch Works, danach durch Syna, das Magazin.
  • SMUV-Zeitung: Offizielles Organ des schweizerischen Metallarbeiter-Verbandes, erschienen zwischen 1902 und 2001. Fortgesetzt durch Titel Work.
  • Solidarité: Offizielles Organ der Fédération suisse des travailleurs du commerce, des transports et de l’alimentation, erschienen zwischen 1909 und 2000. Aufgegangen im Titel L’événement syndical.
  • SVEA-Nachrichten: Parteipolitisch unabhängige Zeitung der evangelischen Gewerkschaftsbewegung, erschienen zwischen 1920 und 1987. Nach verschiedenen Titeländerungen 1995 fortgesetzt durch aktiv Syna.
  • VHTL-Zeitung: Organ des Zentralverbandes der in der Lebens- und Genussmittelindustrie sowie im Handels- und Transportgewerbe beschäftigten Angestellten, Arbeiterinnen und Arbeiter, offizielles Organ des Verbandes der Handels-, Transport- und Lebensmittelarbeiter der Schweiz, erschienen zwischen 1904 und 2004. Aufgegangen im Titel Work.

Die Möglichkeit, auf solche Bestände online zuzugreifen und den Volltext mit Stichworten zu durchsuchen, generiert für die historische Forschung einen kaum zu überschätzenden Nutzen. Doch nicht nur die Geschichtswissenschaft interessiert sich für retro-digitalisierte Zeitungen: Im Rahmen des laufenden interdisziplinären SNF-Sinergia-Projekts impresso – Media Monitoring of the Past, das getragen wird vom Digital Humanities Laboratory der EPFL Lausanne, dem Institut für Computerlinguistik der Universität Zürich und dem Luxemburg Centre for Contemporary and Digital History, dienen die retro-digitalisierten Gewerkschaftszeitungen des Sozialarchivs zusammen mit anderen Beständen als Basis zur Entwicklung von Werkzeugen des historischen „text mining“.

22. September 2018Christian Koller zurück