de | en | fr

17.5.2018, 20 Uhr: „1968 im Fernsehen“ – Erlebte Schweiz in Zürich

„1968“ fand auch in der Schweiz statt: Demonstrationen gegen den Einmarsch sowjetischer Truppen in die Tschechoslowakei, Beat-Festivals oder ein Marsch nach Bern der Frauenbewegung – dies sind nur einige Beispiele für das Spektrum an bewegten Bildern aus Schweizer Film- und Fernseharchiven, welche die bewegte Zeit rund um das berühmte Jahr dokumentieren. Sie erzählen von alternativen Gesellschaftsentwürfen, vom Drang nach Freiheit und führen vor Augen, was vom Geist der Achtundsechziger geblieben ist.

Gäste:
Gertrud Pinkus (Film-Maker, Zeitzeugin)
Jakob Tanner (Professor em. für Allgemeine und Schweizer Geschichte der Neuzeit, Universität Zürich)

Moderation:
Dominique Rudin (Historiker/Erlebte Schweiz)

Donnerstag, 17. Mai 2018, 20 Uhr
Kino Xenix, Zürich

> memoriav.ch/1968-im-fernsehen-erlebteschweiz-in-zuerich

„1968 im Fernsehen“ wurde von Memoriav in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Sozialarchiv und unter Mitarbeit des Bernischen Historischen Museums realisiert.
Die Veranstaltungsreihe „Erlebte Schweiz“ zeigt thematische Reprisen aus einmaligen Film- und Tonbeständen, die dank Memoriav, dem Verein zur Erhaltung des audiovisuellen Kulturgutes der Schweiz, gerettet wurden. Expert/innen ergänzen und kommentieren jeweils die gezeigten Dokumente.

14. Mai 2018 zurück