Wegen der Corona-Situation gelten zurzeit besondere Benutzungsbestimmungen: Der Ausleihschalter ist für die Abholung von Medien für die Heimausleihe geöffnet (Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9:00 bis 19:30, Sa 11:00 bis 16:00). Bitte bestellen Sie vorgängig online von zu Hause aus. Für die Benutzung von nicht für die Heimausleihe freigegebenen Medien reservieren Sie bitte telefonisch einen Lesesaalplatz. Bitte beachten Sie auch den obersten Beitrag unter AKTUELL. Wir danken für Ihr Verständnis. Schweizerisches Sozialarchiv, Direktion
de | en | fr

Mittwoch, 16. November 2016, 20 Uhr in der Photobastei: Musik erforschen

Wie Musik erforschen? Und: Was ist überhaupt Musik, was ist Sound?
Popmusik ist omnipräsent geworden. Ihr einstiges Provokationspotential scheint seit dem Ende des Kalten Kriegs erschöpft.
Stimmt das?
Mit welchen Diskursen verknüpft sich Musik, wenn sie populär wird?
Besitzt Musik die Kraft, Menschen zu subjektivieren?
Eines scheint klar: Es ist Zeit, dass sich die Geschichtswissenschaften mit Musik befassen.

Am dritten Abend der Veranstaltungsreihe „Popmusik, Archiv, Geschichte“ diskutieren folgende Gäste:

  • Anna-Katharina Höpflinger (Professorin für Religionswissenschaft, befasst sich mit Methoden der Heavy-Metal-Forschung)
  • Niklaus Ingold (den Historiker interessiert am Beispiel von Aerobic der Zusammenhang zwischen Musik und Gesundheit)
  • Katharina Böhmer (als Historikerin forscht sie zur Geschichte der Rock’n’Roll-begeisterten Halbstarken)
  • Christa Helbling (die Musikerin und Musikredaktorin hat sich intensiv mit den Anfängen der Schweizer Beat-Musik auseinandergesetzt)

Moderation: Martin Lengwiler (Prof. Universität Basel)

Show: Malmzeit – Heavy Metal Lieferservice
Malmzeit spielt den Metal ausschliesslich sitzend, Tee trinkend und gut gekleidet und sieht sich in der Tradition der Kammermusik, des Entertainertums und des Bar-Jazz.

Mittwoch, 16. November 2016, 20 Uhr (Bar ab 19 Uhr)
⇒ ⇒ ⇒ Photobastei, Sihlquai 125, Zürich

> Veranstaltungsflyer herunterladen (PDF, 147 KB)

Der Eintritt ist frei, eine Reservation ist nicht nötig.

In der dreiteiligen Veranstaltungsreihe „Popmusik, Archiv, Geschichte“ sprechen Sammlerinnen und Sammler über ihre Leidenschaft. Wir loten aus, was Pop im Archiv zu suchen hat. Forscherinnen und Forscher berichten, mit welchen Fragestellungen sie an Popmusik herangehen und wie spannend die wissenschaftliche Beschäftigung mit diesem so schwer fassbaren Phänomen sein kann!

> Veranstaltungsreihe „Popmusik, Archiv, Geschichte“
> Swiss Music Archives

2. November 2016 zurück