Wegen der Corona-Situation gelten zurzeit besondere Benutzungsbestimmungen: Der Ausleihschalter ist für die Abholung von Medien für die Heimausleihe geöffnet (Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9:00 bis 19:30, Sa 11:00 bis 16:00). Bitte bestellen Sie vorgängig online von zu Hause aus. Für die Benutzung von nicht für die Heimausleihe freigegebenen Medien reservieren Sie bitte telefonisch einen Lesesaalplatz. Bitte beachten Sie auch den obersten Beitrag unter AKTUELL. Wir danken für Ihr Verständnis. Schweizerisches Sozialarchiv, Direktion
de | en | fr

27. Mai 2016, 19 Uhr: Buchvernissage

Traverse 2016/1:
Masse, Märkte und Macht in der Geschichte des Sports / Masse, marchés et pouvoir dans l’histoire du sport

Die Traverse untersucht das Thema Sport als Breiten- und Massenphänomen, als marktorientierte Unterhaltungsform und als historische Erscheinung, die sich im Wechselspiel von Politik und Masse situiert. Die Ausgabe vereinigt Beiträge zur Geschichte des Dopings und der Dopingpolitik, zur Entwicklung des modernen Fussballs und zur Korruptionsgeschichte in der FIFA, zur Entstehung des Skisports in der Schweiz und zur Medialisierung und Politisierung des Sports in der schweizerischen Zwischenkriegszeit.

Christian Koller stellt in seinem Beitrag „Sportlergrüsse nach Moskau“ ein interessantes Dokument aus den Beständen des Schweizerischen Sozialarchivs vor: Ein Brief der Gesellschaft Schweiz-Sowjetunion verdeutlicht exemplarisch die Problematik schweizerischer Sportkontakte zum Ostblock im frühen Kalten Krieg. Der Umstand, dass solche Kontakte höchst umstritten waren und auch Politik, Diplomatie, Presse und Geheimdienste involvierten, deutet auf die zentrale gesellschaftliche Bedeutung des Sports schon in jener Epoche hin.

Freitag, 27. Mai 2016, 19 Uhr
Schweizerisches Sozialarchiv, Medienraum

> Veranstaltungsflyer herunterladen (PDF, 173 KB)

Der Eintritt ist frei.

1. Mai 2016 zurück