Wegen der Corona-Situation gelten zurzeit besondere Benutzungsbestimmungen: Der Ausleihschalter ist für die Abholung von Medien für die Heimausleihe geöffnet (Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9:00 bis 19:30, Sa 11:00 bis 16:00). Bitte bestellen Sie vorgängig online von zu Hause aus. Für die Benutzung von nicht für die Heimausleihe freigegebenen Medien reservieren Sie bitte telefonisch einen Lesesaalplatz. Bitte beachten Sie auch den obersten Beitrag unter AKTUELL. Wir danken für Ihr Verständnis. Schweizerisches Sozialarchiv, Direktion
de | en | fr

Freitag, 13. März 2015, 19 Uhr: „Ausser Betrieb“

Buchvernissage, Podiumsgespräch & Apéro

Heute ist das, was wir unter Arbeit verstehen, in Bewegung geraten. Die kollektivvertraglich abgesicherte und betrieblich organisierte "Normalarbeit" weicht sich auf. Die Grenzen zwischen Arbeit und Nicht-Arbeit verschwimmen. Eingespielte Definitionen werden porös.
Was war Arbeit gestern und was ist sie heute? Was meint die gegenwärtige "Krise der Arbeit"? Und schliesslich: Wie ist die Geschichte der Arbeit in Zukunft zu erforschen?

Über diese Fragen unterhalten sich eine Historikerin, eine Soziologin und ein ehemaliger Gewerkschafter. Mit Jakob Tanner (Einführung), Caroline Arni (Moderation), Brigitta Bernet, Claudia Honegger und Hans Schäppi (Diskussion).

Freitag, 13. März 2015, 19 Uhr
im Schweizerischen Sozialarchiv
Eintritt frei

> Veranstaltungsflyer herunterladen (PDF, 187 KB)

Brigitta Bernet und Jakob Tanner (Hg.):
Ausser Betrieb. Metamorphosen der Arbeit in der Schweiz
Zürich: Limmat Verlag, 2015

17. Februar 2015 zurück