Wegen der Corona-Situation gelten zurzeit besondere Benutzungsbestimmungen: Der Ausleihschalter ist für die Abholung von Medien für die Heimausleihe geöffnet (Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9:00 bis 19:30, Sa 11:00 bis 16:00). Bitte bestellen Sie vorgängig online von zu Hause aus. Für die Benutzung von nicht für die Heimausleihe freigegebenen Medien reservieren Sie bitte telefonisch einen Lesesaalplatz. Bitte beachten Sie auch den obersten Beitrag unter AKTUELL. Wir danken für Ihr Verständnis. Schweizerisches Sozialarchiv, Direktion
de | en | fr

12. August 2013, 19 Uhr: Buchvernissage: August Bebel – Kaiser der Arbeiter

August Bebel, der "Kaiser der Arbeiter", war die Führungsfigur der deutschen Arbeiterbewegung von Mitte der 1860er-Jahre bis zu seinem Tod am 13. August 1913. Sein Weg vom einfachen Drechslergesellen zum Politstar des deutschen Kaiserreichs stand paradigmatisch für den Aufstieg der Arbeiterbewegung.
August Bebel hatte seit den 1880er-Jahren eine enge Beziehung zur Schweiz. Hier lebten seine Tochter und sein Schwiegersohn, hier verbrachte er seine Ferien. In Küsnacht, an der Goldküste, besass er von 1897 bis 1905 ein grosses Haus, danach hatte er Wohnungen in Zürich. Mit verschiedenen Schweizer Sozialdemokraten wie Herman Greulich, Otto Lang und Karl Manz-Schäppi pflegte Bebel einen freundschaftlichen Umgang. Bei August Bebels Beerdigung auf dem Friedhof Sihlfeld bildete sich der grösste Trauerzug in der bisherigen Geschichte Zürichs.

Dr. Jürgen Schmidt, Autor, Humboldt Universität Berlin
Dr. Urs Kälin, Archivar, Schweizerisches Sozialarchiv

Montag, 12. August 2013, 19 Uhr
Gelber Saal im Volkshaus
Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich

> Flyer zur Buchvernissage (PDF, 2.7 MB)

29. Juli 2013 zurück